HAUT-CHECK

Der Sommer ist eine gute Gelegenheit zum Haut-Check bzw. zur Muttermalkontrolle!

In der warmen Jahreszeit ist die eigene Körperwahrnehmung ausgeprägter als sonst. Nicht nur überflüssige Pfunde, sondern auch die Haut werden kritisch beäugt und dabei kann so manches zutage kommen.

Neue oder veränderte Muttermale sind jedoch kein ästhetisches Problem, sondern können auch ein Melanom sein – -einer der bösartigsten Hautkrebsarten. Rechtzeitig erkannt und chirurgisch entfernt, können für den Patienten schwerwiegende Folgen vermieden werden.

Um „böse Überraschungen“ zu vermeiden, empfiehlt es sich, einmal jährlich eine Haut- bzw. Muttermalkontrolle beim Hautarzt vornehmen zu lassen.

Diese wird am besten mittels digitalem Auflichtmikroskop durchgeführt, wobei verdächtige Hautveränderungen fotografisch dokumentiert und bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt exakt verglichen werden können.

Je nach Hauttyp und individueller Neigung können besonders viele Muttermale bzw. Pigmentläsionen vorhanden sein. Um hier den Überblick zu behalten, bieten wir ein digitales Full Body Mapping an: Dabei wird der gesamte Körper mittels hochauflösender Kamera fotografiert und die einzelnen Läsionen werden „katalogisiert“. Beim nächsten Hautcheck erkennt das Gerät neue oder veränderte Muttermale, die dann genauer mit dem Auflichtmikroskop untersucht werden können.