Venen­thrombose

Bei der Venenthrombose kommt es zum Verschluss einer Vene durch ein Gerinnsel. Die Ursache für eine Thrombose kann vielfältig sein. Immobilität durch Krankheit, Operationen, nach Entbindung und durch langes Sitzen (Langstreckenflug – Reisethrombose) sind häufig die Ursache für eine Thrombose. Auch Hormonbehandlungen (Pille) erhöhen das Risiko für Thrombosen. Manche Patienten haben eine angeborene Störung gewisser Gerinnungsfaktoren (APC Resistenz, Mangel an Antithrombin III, Protein C und S). Auch bei schweren Erkrankungen (Entzündungen, Krebs) kann eine Thrombose entstehen und ist oft hinweisend auf die Grunderkrankung.

Thrombose der oberflächlichen Venen:

Es kommt zu einer schmerzhaften Rötung und Verhärtung entlang einer oberflächlichen Vene. Die Therapie richtet sich nach der Ausdehnung der Thrombose und Größe des betroffenen Gefäßes. Bei kleineren Venenentzündungen genügen lokale Maßnahmen wie Heparinsalben und das Tragen eines Kompressionsstrumpfes. In manchen Fällen ist eine Therapie mit blutverdünnenden Medikamenten notwendig.

Thrombose der tiefen Beinvenen:

Individuelle Beratung

Individuelle Beratung: Wir beraten Sie in unserer Praxis gerne umfangreich über die individuellen Untersuchungs-, und Behandlungsmöglichkeiten. Gerne können sie auch gleich hier einen Termin vereinbaren.